Was tun, wenn Akne vor der Menstruation auftritt?

Mit dem Menstruationszyklus verbundene Ausschläge treten bei 80% der Frauen auf.

Es kann als einzelne Akne und mehrere Hautausschläge sein, die im Gesicht sehr auffällig sind.

Akne verursacht nicht nur psychische Beschwerden, sondern auch schmerzhafte Empfindungen.

  • Alle Informationen auf dieser Website dienen nur zu Informationszwecken und sind NICHT ein Handbuch zum Handeln!
  • Nur der DOKTOR kann die EXAKTE DIAGNOSE liefern!
  • Wir empfehlen Ihnen dringend, sich nicht selbst zu heilen, sondern sich bei einem Spezialisten anzumelden!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Familie!

Versuchen wir herauszufinden, warum Akne vor der Menstruation auftritt und wie man damit umgeht.

Warum erscheinen?

Das Auftreten von Akne ist auf eine erhöhte Aktivität der Talgdrüsen und dementsprechend auf eine erhöhte Talgproduktion zurückzuführen.

In den Poren sammelt sich ein Übermaß an Talg-Sekret, das sich mit keratinisierten Partikeln und Staub mischt und dann Fettpfropfen bildet. Diese Stopfen verstopfen die Ausscheidungskanäle, und in den verstopften Poren werden ideale Bedingungen für die Entwicklung von Bakterien geschaffen. Bakterien verursachen Entzündungen und Akne wird auf die Haut gegossen.

Die erhöhte Aktivität der Talgdrüsen kann verschiedene Ursachen haben.

  • Und eine davon - die Schwankungen des hormonellen Hintergrunds, die im weiblichen Körper vor der Menstruation auftreten.
  • Darüber hinaus führt eine Veränderung des Hormonspiegels im Körper einer Frau zu einer Schwangerschaft. Daher sind Frauen in der Zeit des Tragens eines Kindes häufig auch mit dem Problem der Akne konfrontiert.

Foto: erhöhte Aktivität der Talgdrüsen

Welche Veränderungen treten im Körper auf?

Der Monatszyklus einer Frau beginnt am ersten Tag der Menstruation und besteht aus mehreren Phasen:

  • follikulär;
  • ovulatorisch;
  • Luteal;
  • Desquamationsphase.

Während jeder Phase ändert sich der Hormonspiegel im weiblichen Körper.

Aufgrund dieser hormonellen Schwankungen tritt Akne auf.

Vor dem Eisprung, nämlich während der Follikelphase, steigt die Produktion von Östrogenhormonen, die die Aktivität der Talgdrüsen verringern und zur Produktion von Hyaluronsäure beitragen.

Somit sorgen Östrogene für die Hautfeuchtigkeit und erhöhen ihre Schutzfunktionen.

Infolgedessen verschwinden die früher erschienenen Hautausschläge.

  • Während der Ovulations- und Lutealphase nimmt die Menge an Östrogen ab, während der Progesteronspiegel (Corpus Luteum-Hormon) ansteigt. Progesteron aktiviert die Talgdrüsen und erhöht die Anfälligkeit des Körpers für Allergene, schädliche Arbeitsbedingungen und Stress.
  • Im selben Zeitraum steigt der Androgenspiegel an - männliche Sexualhormone, die auch die Aktivität der Talgdrüsen erhöhen. Als Ergebnis erscheint Akne.

Hautausschläge sind oft in der sogenannten T-Zone lokalisiert - an Stirn, Kinn und Nase, weil sich hier die meisten Talgdrüsen befinden.

Manchmal tritt Akne nach der Menstruation auf, und der Grund dafür ist ein länger anhaltender Entzündungsprozess in der Haut, der bis zu 1,5 Wochen oder länger dauern kann und häufiger vor dem Hintergrund geschwächter Immunität auftritt.

Vor der Bekämpfung von Akne ist es wichtig, die Ursache des Problems genau zu verstehen.

Video: "Malysheva über die Behandlung von Akne bei Mädchen"

Ist der Ausschlag immer mit PMS verbunden?

Akne vor der Menstruation ist ein physiologisches Merkmal des weiblichen Körpers.

Es gibt jedoch andere Gründe, die zum Auftreten von Hautausschlägen beitragen. Das:

  • mangelnde Hygiene, fehlende Hautpflege;
  • die Verwendung minderwertiger Kosmetika;

Foto: Schlechte Kosmetik kann die Bildung von Komedonen hervorrufen.

  • ungünstiges Klima (Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit);
  • Hyperkeratose (Verdickung der oberen Hornschicht der Haut);
  • hormonelle Veränderungen (bei Jugendlichen);
  • Stoffwechselstörungen (insbesondere Fett);
  • Krankheiten des endokrinen Systems;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;

Foto: Stress und Nervenstörungen können Akne verursachen

  • Stress, emotionaler Stress;
  • körperliche Erschöpfung;
  • ungesunde Ernährung;
  • Schwächung der Immunität, Avitaminose;
  • Antibiotika, Hormone;

Foto: Das Ausdrücken entzündeter Elemente kann zu neuen Läsionen führen

  • Akne quetschen.

Es gibt einen weiteren Grund, warum Akne vor der Menstruation auftritt.

Hierbei handelt es sich um propionische Bakterien, die ständig auf der Haut vorhanden sind, aber in der Mitte des Monatszyklus aktiviert werden, was zu Hautausschlägen führt.

Die meisten Akne treten im Gesicht auf, können sich jedoch auf die Haut im Nacken, Rücken und Gesäß auswirken.

Durch Lokalisieren der Akne, die vor der Menstruation auftritt, kann man beurteilen, welche anderen Probleme im Körper bestehen.

Foto: hormoneller Hautausschlag auf der Stirn

  • Akne auf der Stirn und im Haar kann auf Fehlfunktionen des Verdauungssystems und der Gallenblase hinweisen.
  • Hautausschläge an den Wangenknochen und im Augenbereich treten bei Nieren- und Nebennierenproblemen und an der Nase auf - bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Foto: innere Kinnausschläge

  • Chinakne, die vor der Menstruation auftritt, kann eine Manifestation einer Entzündung der Talgdrüsen und Haarfollikel sowie Erkrankungen des Fortpflanzungssystems sein.

Behandlung

Wie mit Akne umzugehen ist, sollte vor der Menstruation dem Arzt mitgeteilt werden.

Foto: Akne sollte von einem Arzt behandelt werden

Die beste Lösung wird sein, nicht nur den Dermatologen, sondern auch den Gynäkologen, den Endokrinologen, anzusprechen. Spezialisten werden geeignete Tests für Hormone vorschreiben, deren Ergebnisse die geeigneten Medikamente zur Normalisierung des Hormonspiegels auswählen werden.

Medikamentös

Um hormonelle Akne loszuwerden, können Sie auf eine von zwei Arten zurückgreifen.

  1. Autohemodialyse. Die Plasmatransfusion des eigenen Blutes hilft bei der Reinigung des Blutes und der Akne vor dem Ende der Menstruation.
  2. Einnahme von oralen Kontrazeptiva: Die Zubereitungen normalisieren den Hormonspiegel im Körper, einschließlich Progesteron.

Beide Methoden ermöglichen eine dauerhafte Wirkung, aber nicht jeder entscheidet sich für eine Bluttransfusion, und orale Kontrazeptiva müssen kontinuierlich eingenommen werden.

Während der Anwendung von Antibabypillen können Nebenwirkungen auftreten - Empfindlichkeit der Brust, Kopfschmerzen, Unregelmäßigkeiten im Monatszyklus, Müdigkeit.

Wie verwende ich das Gerät Darsonval Akne? Hier erfahren Sie es.

Phytotherapie

Viele Pflanzen enthalten ein Lagerhaus von Verbindungen, die für die Haut und den ganzen Körper von Vorteil sind - Phytohormone, Enzyme, Vitamine.

Pflanzenöstrogene und Flavonoide, Verbindungen, die den Pflanzenzellen eine rote, orange, violette, blaue oder gelbe Farbe verleihen, werden besonders für die Haut benötigt.

Sie haben starke antioxidative Eigenschaften und helfen Frauen, Jugend und Schönheit zu erhalten.

Foto: Infusionen und Dekokte von Kräutern wirken wohltuend auf den Körper.

  • Östrogene sind reich an Hülsenfrüchten und Getreide, Zitrusfrüchten und vielen Heilkräutern. Sie werden vom Körper für die innere Anwendung gut aufgenommen, helfen bei der Behandlung von Hautausschlägen und verbessern den Hautzustand bei äußerer Anwendung. Für die Behandlung von Akne können Sie Gesichtsbehandlungen mit Zitronensaft, Öl und Sanddornbrei sowie grünem Tee herstellen.
  • Petersilie und Ananas-Fruchtfleisch wirken ausgesprochen regenerierend, erhöhen die Elastizität der Haut, glätten den Ton.
  • Ein Karottensaft mit einem hohen Gehalt an Vitamin A wirkt stark entzündungshemmend und antioxidativ, reduziert fettige Haut und normalisiert die Talgdrüsen.

Foto: ätherische Öle wirken wohltuend auf die Haut.

  • Ätherische Öle von Salbei, Teebaum, Basilikum und anderen Pflanzen wirken wohltuend auf die Haut, da sie die Poren effektiv reinigen, Entzündungen lindern und antibakterielle Eigenschaften zeigen.

Folk-Methoden

Die häufigsten Volksmethoden im Umgang mit Akne sind:

Foto: punktuelle Applikation von Alkohollösungen auf entzündete Herde

  • punktuelle Behandlung von Hautausschlägen mit Salicylsäure oder Synthomycin-Salbe, Cindol (Entzündungen lindern, antibakterielle Wirkung haben, trocken);
  • Kauterisation von Akne mit Jod (verhindert die Ausbreitung der Infektion);

Foto: Jodmoxibustion

  • Behandlung von Hautausschlägen mit einer Lösung von Borsäure oder Calendulatinktur (trockene Akne);
  • punktuelles Auftragen von Akne auf Teebaumöl oder Hinzufügen zu Gesichtsmasken;
  • Waschen mit Teer Seife (mit fettiger Haut);
  • Lotion mit Zitronenlotion (Zitronensaft, im gleichen Verhältnis mit Wasser verdünnt);

Foto: weiße Lehmmaske

  • Gesichtsmasken mit Ton, Fruchtfleisch, Calendulatinktur, Hefe.

Wie kann man Akne vor der Menstruation verhindern?

Trotz der Tatsache, dass der Ausschlag vor der Menstruation ein physiologischer Prozess ist, kann deren Auftreten durch Befolgung einfacher Empfehlungen verhindert werden.

Foto: Richtige Hautpflege hilft, Hautausschläge zu vermeiden

  1. Leistungskorrektur Es wird empfohlen, den Verbrauch von salzigem, würzigem, geräuchertem, Pfeffer, Süßem und Mehl vollständig zu unterbinden oder einzuschränken. Es ist notwendig, fermentierte Milchprodukte aufzunehmen, Stoffwechselprozesse sowie Gemüse, Gemüse und Obst in die Ernährung einzubeziehen.
  2. Stärkung der Immunität. Der Empfang von Vitaminkomplexen, körperliche Aktivität und Spaziergänge an der frischen Luft tragen dazu bei, den Körper zu unterstützen, die allgemeine Gesundheit zu verbessern und die Wahrscheinlichkeit von Hautausschlägen zu verringern.
  3. Kompetente Hautpflege: Lotionen und Tonika, die je nach Hauttyp ausgewählt werden, helfen, die Poren zu reinigen und die fettige Haut zu reduzieren, wodurch Ausschläge verhindert werden, die eine Woche oder einige Tage vor der Menstruation auftreten.

Was tun, wenn Vorbeugung nicht hilft?

Wenn vorbeugende Maßnahmen nicht helfen und Akne vor der Menstruation weiterhin auftritt, sollten sie nicht herausgedrückt werden.

Foto: Entzündete Elemente lassen sich auf keinen Fall herausdrücken

  • Es verletzt die Haut, wodurch sich die Entzündung nur noch verstärkt.
  • Außerdem kann sich die Infektion auf benachbarte Hautbereiche ausbreiten und Akne wird noch größer.

Bis zum Ende des Monats wird der Ausschlag unabhängig sein.

Die einzige akzeptable Maßnahme ist die Behandlung der entzündeten Herde mit antiseptischen Lösungen (Salicylsäure oder Borsäure, Calendulatinktur). Und um das Problem vollständig zu beseitigen, müssen Sie sich natürlich an den Arzt wenden.

Expertentipps

  • Wenn Akne vor der Menstruation regelmäßig auf der Haut auftritt, müssen Sie einen Dermatologen, einen Endokrinologen und einen Frauenarzt konsultieren. Experten erklären Ihnen, wie Sie mit dem Problem umgehen, ohne die Haut noch mehr zu schädigen.
  • Und für diejenigen, die unabhängig versuchen, Akne mit ätherischen Ölen oder pharmazeutischen Präparaten loszuwerden, ist es wichtig zu wissen, dass die Produkte nur auf die entzündeten Stellen aufgetragen werden. Andernfalls können Sie die Haut austrocknen, wodurch noch mehr Hautausschläge auftreten.

Das Auftreten von Akne vor der Menstruation ist auf die natürlichen physiologischen Vorgänge im weiblichen Körper zurückzuführen.

Werden Antibiotika bei Akne immer im Gesicht verschrieben? Hier erfahren Sie es.

Wie kann man Akne im Übergangsalter loswerden? Lesen Sie weiter.

Wenn die ergriffenen Maßnahmen nicht helfen, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren. Mit der richtigen Behandlung kann das Problem schnell und für lange Zeit behoben werden.

Akne vor der Menstruation: Warum erscheinen und wie loswerden?

Jede schöne Frau sieht sich einer allgemeinen Verschlechterung der Gesundheit des prämenstruellen Syndroms gegenüber. Ein solcher Zustand beeinträchtigt jedoch nicht nur die Aktivität der inneren Organe, sondern auch die Haare und die Haut. Um zu erfahren, dass die kritischen Tage beginnen, können Sie Hautausschläge machen. Sie können aus verschiedenen Gründen äußerer oder innerer Natur auftreten. Lassen Sie uns ausführlicher über alles sprechen und die Grundregeln der Aknekontrolle vor der Menstruation berücksichtigen.

Ursachen von Akne bei PMS

  1. Neoplasmen auf der Haut erscheinen nicht sofort, sondern als Ergebnis eines Neubaus des Körpers. Während der Menstruation variieren die hormonellen Veränderungen stark, Ausfälle können 2 Wochen vor dem erwarteten Datum des Menstruationszyklus beginnen.
  2. Das allgemeine Schema kann in mehreren Stufen beschrieben werden. Erstens steigt die Produktion von weiblichen Östrogenhormonen. Von hier aus arbeiten die Drüsen nicht mehr so ​​intensiv wie zuvor. Sie sind blockiert, es bilden sich Staus in den Kanälen. Vor diesem Hintergrund streut die Haut Akne.
  3. Die Synthese von Hyaluronsäure nimmt zu, die Haut wird zu stark mit Feuchtigkeit versorgt und sieht fettig aus. Es ist dem Östrogen zu verdanken, dass das Gesicht weniger anfällig für äußere Reize ist, die Akne jedoch von innen erscheint (verstopfte Poren).
  4. Nach einiger Zeit sinkt der Anteil weiblicher Hormone stark ab, aber vor diesem Hintergrund steigt die Progesteronmenge. Dieses Hormon ist für die Arbeit der Talgdrüsen verantwortlich, wodurch noch stärkere Formationen hervorgerufen werden.
  5. Progesteron erhöht die Anfälligkeit des Körpers gegenüber äußeren Faktoren. Wir sprechen von natürlichen Allergenen (Pollen, Parfüm usw.), Wetterbedingungen (Ultraviolett, Frost usw.), Stresssituationen, verschmutzten Bedingungen. All dies ist schlecht für die Haut, und das Hormon verschlimmert die ohnehin bedauerliche Situation nur.
  6. Androgene sind oft die Schuldigen an Akne. Sie werden vermutlich an den Tagen 19-21 des Zyklus synthetisiert. Zu diesem Zeitpunkt vermehren sich die Talgdrüsen und zeigen starke Aktivität.
  7. Neben den oben genannten Gründen sollten andere Faktoren nicht ausgeschlossen werden. Diese Zahl umfasst eine große Anzahl von keratinisierten Hautpartikeln, geschwächte Immunität, psychoemotionaler Stress, Beschwerden des Verdauungssystems (insbesondere des Darms).
  8. Die Verantwortlichen für das Auftreten von Hautausschlägen können als endokrine Erkrankungen, erhöhte Luftfeuchtigkeit im Raum, Staub, ultraviolette Strahlung, starke Antibiotika und die Verwendung minderwertiger Kosmetika (verstopfende Poren) während der PMS-Periode dienen.
  9. Wenn Akne-Akne-Akne-Neoplasmen wieder erscheinen, aber an einem anderen Ort. Um sicherzugehen, dass der Ausschlag durch eine schnelle Menstruation verursacht wird, untersuchen Sie die Versetzungszone. Pickel bilden sich dann nicht nur im Gesicht, sondern auch im Nacken, Brustbereich, Schultern und Rücken.

Methoden zur Behandlung von Ausschlag mit PMS

Vor der Anwendung der gerichteten Maßnahmen (national oder pharmazeutisch) ist es notwendig, ihre täglichen Gewohnheiten und Gesichtspflege grundlegend zu überdenken.

  1. Das Wichtigste, auf das Sie achten sollten, ist die Ernährung. Es sollte so nützlich, ausgewogen und regelmäßig sein. Sie müssen sich nicht auf Süßigkeiten, geräucherte Speisen, Fast Food, süße abgepackte Säfte oder Soda stützen.
  2. Besuchen Sie die Apotheke und kaufen Sie ein Multivitamin, um die Gesundheit zu verbessern und wertvolle Substanzen aufzufüllen. Sie müssen alle sechs Monate eingenommen werden, egal wie Sie sich fühlen.
  3. Um die Schutzfunktionen des Körpers zu erhöhen, besuchen Sie einen Immunologen. Vielleicht bietet er Ihnen eine Autohemotherapie an. Darunter ist das Einbringen von Blut aus einer Vene subkutan oder in einen Muskel zu verstehen.
  4. Wenn Sie bemerken, dass vor der Menstruation immer ein Hautausschlag vorliegt, verwenden Sie Salicylsäure. Es tötet schnell Bakterien ab, beseitigt Staus in den Talgkanälen und schädigt die Haut nicht.
  5. Beginnen Sie zwei Wochen vor dem erwarteten Menstruationstag mit der Herstellung von Tonmasken. Geeignete Zusammensetzung von Schwarz, Blau, Pink. Diese Masken verhindern eine Verstopfung der Drüsen.
  6. Drücken Sie den Ausschlag nicht selbst zusammen. Wenden Sie sich gegebenenfalls an Ihre Kosmetikerin oder kaufen Sie spezielle Salben, die auf Akne aufgetragen werden, und trocknen Sie sie.
  7. Ungefähr 2 Wochen vor Monatsbeginn sollten Sie keine dekorativen Kosmetika ablegen oder nicht länger als 4 Stunden auf das Gesicht auftragen. Andernfalls wird sich Fett in den Poren ansammeln, was zu Akne führt.
  8. Sonnen Sie sich nicht in der Sonne und gehen Sie nicht ins Solarium, da die ultraviolette Strahlung während der PMS-Periode für die Haut schädlich ist. Verwenden Sie einmal wöchentlich Säurepeelings zum Peeling.

Pharmazeutische Mittel gegen Akne mit PMS

  1. Baziron AC. Jeder erinnert sich an die Werbung, in der der Hauptslogan so aussieht: „Baziron AU - von Akne im Gesicht!“. Ja, das Tool dient zum Entfernen von Läsionen. Wird lokal auf das Neoplasma angewendet. Es dringt tief in die Entzündung ein und trocknet sie von innen.
  2. Ichthyol, Wischnewskij Salbe. Diese Medikamente haben eine starke Wirkung und müssen entsprechend den Anweisungen angewendet werden. Geeignet für die Behandlung von Akne unterschiedlicher Natur. Eiter ziehen, Entzündungsresorption fördern.
  3. Gel "Skinoren". Das wichtigste positive Merkmal des Arzneimittels ist, dass das Gel für den systematischen Gebrauch geeignet ist. Es unterdrückt Krankheitserreger, wodurch Akne schnell verschwindet. Die Röhre hält lange an, der Effekt ist nach 5 Anwendungen spürbar.
  4. Salbe auf Zinkbasis. Dieses Werkzeug wird auch Zinksalbe genannt. Der Vorteil ist niedriger Preis und hohe Effizienz. Bei einigen Anwendungen können Sie gute Ergebnisse erzielen, die Salbe wird jedoch nur auf der betroffenen Haut verteilt.
  5. Zenerit Das Werkzeug ist in Form von Pulver, Salbe, Gel, Serum erhältlich. Aufgrund der antibakteriellen Wirkung trocknet Akne aus und erscheint nicht mehr. Enthält Zink, das Krankheitserreger unterdrückt. Empfangsfrequenz - zweimal täglich.

Volksheilmittel gegen Akne mit PMS

  1. Kamillenabkochung Apotheke Kamille ist nützlich zu brauen und als Tonikum zum Abwischen von fettiger Haut verwendet. Die Zusammensetzung wird auch oral eingenommen, um die Immunität zu erhöhen und die Empfindlichkeit gegenüber hormonellen Veränderungen während der Menstruation zu verringern. Das Werkzeug wird aus 2 Handvoll getrockneten Rohstoffen und 0,4 Liter hergestellt. heißes Wasser Nach zwei Stunden Infusion muss das fertige Produkt abgelassen und in einen dunklen Behälter gegossen werden. Beginnen Sie 2 Wochen vor der Menstruation mit der Häufigkeit des Wischvorgangs - dreimal täglich.
  2. Aloe Vera. Es ist erlaubt, sowohl den Saft der Pflanze als auch das Gel sowie das Fruchtfleisch zu verwenden. Aufgrund der hervorragenden antiseptischen Eigenschaften der Aloe werden Hautausschläge, selbst von eitrigen, schnell beseitigt. Muss vor und während der Menstruation angewendet werden, um wiederholte entzündliche Prozesse zu verhindern. Der Saft ist leicht zuzubereiten: Waschen Sie die Stiele, blättern Sie durch den Mixer, drücken Sie die Flüssigkeit aus. Wischen Sie ihr Gesicht nach dem Aufwachen am Morgen und vor dem Schlafengehen ab. Eine halbe Stunde nach dem Eingriff waschen.
  3. Zitronensaft mit Joghurt. Rühren Sie in 100 ml. Naturjoghurt 20 ml. frischer Zitronensaft. Rühren Sie die Zutaten gründlich um, bis sie glatt sind. Mittel werden empfohlen, lokal an entzündlichen Stellen anzuwenden. Warten Sie etwa eine Viertelstunde. Danach mit kaltem Wasser abwaschen und den Vorgang nach 1 Stunde wiederholen.
  4. Wasserstoffperoxid mit Apfelessig. Kombinieren Sie die Komponenten zu gleichen Teilen und befeuchten Sie sie mit einem Wattepad. Wischen Sie Problemhaut gründlich ab. Das Werkzeug schützt die Epidermis effektiv vor äußeren Umwelteinflüssen und stellt den Säurehaushalt im Gewebe wieder her. Verwenden Sie die Komposition zweimal täglich.
  5. Teebaumöl mit Orangenäther. Kombinieren Sie die Komponenten in gleichen Mengen. Verwenden Sie zur Bequemlichkeit einen Wattestäbchen. Tragen Sie das Produkt lokal an entzündlichen Stellen auf. Verwenden Sie die Komposition mehrmals täglich. Jedes Mal mit kaltem Wasser abwaschen.
  6. Persimone mit Ei. Das Verfahren erfordert eine reife Frucht, die aus der Schale entfernt werden sollte. Verwandeln Sie das Fruchtfleisch in einen homogenen Brei. Fügen Sie Eigelb zur Zusammensetzung hinzu, 50 gr. Tagescreme und 20 ml. rustikale Milch. Rühren Sie die Zutaten wieder glatt. Reinigen Sie das Gesicht wie gewohnt und tragen Sie eine Maske mit massierenden Bewegungen auf. Nach einem Drittel der Stunde waschen.
  7. Tomaten mit Soda. Um mit den entzündlichen Prozessen im Gesicht fertig zu werden und die schwarzen Flecken zu beseitigen, sollten Sie ein einfaches Volksheilmittel verwenden. Von der reifen Tomatenhaut nehmen, Fleisch zu Brei machen. Mischen Sie 10 gr. Soda trinken. Tragen Sie das Produkt mit einer dicken Schicht auf das Gesicht auf und warten Sie eine halbe Stunde. Danach wie üblich mit kaltem Wasser abwaschen.
  8. Blauer Ton mit Salz. Verbinden Sie in einer gemeinsamen Tasse 30 gr. blauer Ton, 20 ml. Mineralwasser ohne Gas, 6 oz. Tischsoda und 5 gr. fein gemahlenes Meersalz. Trockene Komponenten werden zuerst gemischt, dann wird Flüssigkeit eingespritzt. Als Ergebnis sollten Sie einen cremigen Brei bekommen. Wenden Sie die Komposition mit massierenden Bewegungen an. Sobald Sie das Gefühl haben, dass die Epidermis gespannt ist, waschen Sie Ihr Gesicht.
  9. Karotten mit Stärke. Mahlen Sie ein kleines Erntegut durch eine kleine Reibe. 30g einrühren Rohstoffe die gleiche Menge an Stärke. Brei aus einer Knoblauchzehe, 15 ml, einführen. Zitronensaft und geschlagenes Eiweiß. Verteilen Sie ein homogenes Produkt auf dem Gesicht. Warten Sie etwa 30 Minuten und waschen Sie anschließend.

Akne vor der Menstruation ist ein häufiges Phänomen, das seine eigenen Ursachen hat. Sehen Sie sich diese an, handeln Sie. Stellen Sie den Trinkmodus ein, verwenden Sie kein Make-up. Verwenden Sie Apotheke und Hausmittel.

Akne vor der Menstruation - wie verhindert werden kann

Der normale Menstruationszyklus ist ein normaler physiologischer Prozess des weiblichen Körpers. Es zeigt ein gesundes Funktionieren der Organe des Fortpflanzungssystems sowie das Fehlen einer Schwangerschaft an. Neben den positiven Wirkungen hat die Menstruation eine Reihe von Nebenwirkungen in Form von Reizbarkeit, Müdigkeit und dem Auftreten von Akne im Gesicht. Vor der Menstruationsakne im Gesicht treten bei den meisten gesunden Frauen über 35 Jahre alt auf. Ebenso streuselig und jüngere Mädchen, dies geschieht jedoch viel seltener.

Ursachen von Akne im Gesicht vor der Menstruation

Rote Akne im Gesicht kann nicht nur während der Menstruation auftreten, sondern auch davor. Am häufigsten kommt es auf endokrine Veränderungen an, die die Arbeit des weiblichen Körpers stark beeinflussen.

Die aktivste Produktion des Hormons Progesteron wird bei Frauen 2 Wochen nach dem Ende der Menstruation beobachtet. Die Produktion dieses Hormons hat einen großen Einfluss auf die Arbeit der holokrinen Talgdrüsen, deren normale Funktion von der Reinheit und Schönheit der Haut abhängt. Wenn die Progesteronspiegel steigen, beginnen sich die holokrinen Talgdrüsen zu aktivieren. Dies führt zu reichlich Hautausschlag unter der Akne.

Bei Männern wird Testosteron in den meisten Fällen in einem bestimmten Verhältnis produziert. Beim schwächeren Geschlecht kann der Hormonspiegel dagegen je nach Phase des Menstruationszyklus variieren. Dies verursacht Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit.

Der innere Zustand der Frau und ihre psychische Instabilität wirken sich erheblich auf die Akne aus. Einige Zeit vor Beginn der Menstruation beginnen die Nebennieren aktiv zu funktionieren. Sie produzieren viele androgene Hormone, die die Haarfollikel und Talgdrüsen aktivieren. Eine zu aktive Produktion von Talgdrüsensekreten führt zu einer Verstopfung der Gänge, dem Auftreten von Ekthyma, eitrigen Pusteln sowie einem Hautausschlag von Akne nicht nur auf der Haut des Gesichts, sondern auch in intimen Bereichen.

Meistens tritt der Ausschlag eine Woche vor der Menstruation auf, zuerst auf der Stirn und dann auf dem gesamten Gesicht. Während der Menstruation neigen sie zum Verschwinden. Dies ist auf einen Rückgang des weiblichen Hormons Progesteron zurückzuführen. Nach 40 Jahren haben Frauen weniger Hautausschläge. Dies ist auf eine Abnahme der Funktion des Fortpflanzungssystems und die Produktion von Steroidhormonen zurückzuführen. In einem reiferen Alter deutet das Auftreten von Akne vor der Menstruation auf die Verwendung minderwertiger Produkte, die Auswirkungen einer schädlichen Umgebung sowie Stress hin.

Andere Ursachen für Hautausschlag

Es gibt viele Ursachen für Akne vor der Menstruation. Es ist erwähnenswert, die häufigsten von ihnen zu beachten:

  • Störung des Stoffwechselvorgangs in Fettzellen;
  • endokrine Veränderungen im Zusammenhang mit dem Beginn der Pubertät;
  • hormonelle Störungen;
  • Veränderungen in der Arbeit der inneren Organe, die an der Produktion von Steroidhormonen beteiligt sind;
  • Juckreiz im Genitalbereich;
  • endokrine Störung;
  • hohe Luftfeuchtigkeit oder hohe Umgebungstemperatur;
  • chronische Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts oder der Verdauungssystemerkrankung;
  • Stress, Überanstrengung, psychische Störungen;
  • häufiges Baden, übermäßiger Kontakt mit Wasser;
  • die Verwendung minderwertiger Kosmetika;
  • unsachgemäße Hautpflege;
  • Langzeitkonsum von Hormonpräparaten;
  • Akne zu Hause quetschen.

Der Ausschlag von Akne kann 12 bis 15 Tage vor der Menstruation beginnen. Sie sind am häufigsten im Gesicht, auf der Brust, im Rücken und sogar im Gesäß. Alle Akneverletzungen sind auf die eine oder andere Weise mit der Fehlfunktion der holokrinen Talgdrüsen verbunden. Die übermäßige Produktion von Talgsekreten sowie nekrotischen Zellen der Epidermis verstopfen die Poren, und pathogene Mikroben, Staub und Schmutzpartikel tragen zur Bildung eitriger Papeln und Mitesser bei.

Eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Akne ist:

  • Stress;
  • Depression;
  • geschwächtes Immunsystem;
  • psychischer Stress;
  • unausgeglichene fetthaltige Lebensmittel;
  • Alkoholkonsum und Tabakrauchen.

Kann man einen Ausschlag verhindern?

Ändern Sie die Auswirkungen der hormonellen Arbeit ist unmöglich. Bei Bedarf können Sie einen Arzt aufsuchen. Er wird ein individuelles Hormonregime vorschreiben. Um sich jedoch nicht mit der Behandlung von Akne zu beschäftigen, können Sie versuchen, deren Auftreten zu verhindern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, provozierende Faktoren auszuschalten, aber alle erfordern eine lange Zeit.

Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, benötigen wir einen integrierten Ansatz zur Lösung des Problems sowie regelmäßige Präventionsmaßnahmen.

  • Um einen starken Ausschlag wenige Wochen vor Beginn der Menstruation zu verhindern, müssen Sie die Ernährung umstellen. Es ist notwendig, Süßigkeiten, würzige und fettige Gerichte auszuschließen. Eine solche Diät wird die Arbeit des Gastrointestinaltrakts verbessern und ihn auch leicht reinigen. Ausgewogene Ernährung, die auf Gemüse, Obst, Milchprodukten und Getreide basiert, wirkt sich positiv auf das Hautbild aus.
  • Sie können das Problem mit Hilfe der traditionellen Medizin beseitigen. Tinkturen von Pflanzen wie Zitronengras, Ginseng, Echinacea ergeben ein gutes Ergebnis. Das Naturprodukt reinigt die Haut effektiv und erhöht die Ausdauer des weiblichen Körpers.
  • Außerdem können Sie mit der Einnahme von Multivitaminkomplex beginnen. Vitamine und Spurenelemente stärken den Körper, normalisieren die Arbeit der Talgdrüsen, reduzieren den Fettgehalt der Haut und beseitigen so den üppigen Hautausschlag vor der Menstruation.
  • Besondere Aufmerksamkeit sollte der Darmgesundheit gelten. Akne vor der Menstruation kann nach dem Verzehr von fettigen und würzigen Lebensmitteln auftreten. Daher ist es sinnvoll, den Körper mit speziellen Vorbereitungen zu reinigen. Es wird empfohlen, im Komplex Medikamente einzunehmen. Vor allem Enterosorbentien. Sie entfernen Giftstoffe und Abfälle aus dem Körper. Dann wird ein Kurs von Probiotika empfohlen, um die Darmflora wiederherzustellen.

Methoden der traditionellen Medizin gegen Akne

Es gibt verschiedene Methoden der traditionellen Medizin, die helfen, den mit der Menstruation verbundenen Hautausschlag loszuwerden:

  1. Teer Seife. Es wird in allen Kosmetikgeschäften oder in einer Apotheke verkauft. Die Seife hat einen eigenartigen Geruch, der nach dem Spülen verschwinden wird. Um Akne loszuwerden, sollten Sie Ihr Gesicht täglich mit Teer-Seife waschen, jedoch nicht öfter als zweimal täglich. Häufige Verwendung von Seife verursacht trockene Haut.
  2. Tonmasken Blauer Lehm trocknet gut und reinigt die Haut. Zuerst wird es mit etwas warmem Wasser verdünnt und dann in Form einer Maske auf das Gesicht aufgetragen. Die Hauptsache ist nicht viel Wasser hinzuzufügen, sondern die Konsistenz von Sauerrahm zu erreichen. Die Maske wird gleichmäßig auf das Gesicht aufgetragen und vollständig trocknen gelassen. Nach 10–15 Minuten mit warmem Wasser abspülen und die Haut mit einer pflegenden Creme befeuchten. Tonmaske kann in den ersten Tagen der Menstruation nicht angewendet werden.
  3. Tee Es ist besser, schwarzen Tee zu verwenden. Es wirkt straffend, beruhigt gereizte Haut. Um Akne loszuwerden, benötigen Sie einen Teelöffel, um 200 ml kochendes Wasser zu gießen und abzukühlen. Dann wischen Sie das gesamte Gesicht mit einem Wattepad ab. Waschen Sie Ihr Gesicht erst nach 1 Stunde mit Wasser.
  4. Zahnpasta. Zur Reinigung ist es besser, Zahnpasta mit Eukalyptus- oder Pfefferminzextrakt zu verwenden. Paste gleichmäßig auf den Ausschlag auftragen und trocknen lassen. Nachdem die Zahnpasta getrocknet ist, kann sie abgewaschen werden.
  5. Zinksalbe Auf Akne auftragen, bis sie vollständig trocken ist. Die Salbe wirkt desinfizierend, trocknet die Haut gut aus und beseitigt reichlich Hautausschläge.

Akne vor der Menstruation kann mit Hilfe der Kräutermedizin reduziert werden. Vitaminkomplexe, Kräuter zum Waschen, sollten zusammen mit den Hauptmethoden des Problems in einem Komplex verwendet werden.

Medikamente, um das Problem zu lösen

Medikamente, die auf die Lösung eines Problems abzielen, umfassen mehrere Hauptwege:

Finden Sie einen vertrauenswürdigen Arzt und vereinbaren Sie einen Termin

Aufnahmedatum

Art der Rezeption

Artikelkategorien

Akne vor der Menstruation. Besonderheiten

Akne vor der Menstruation ist eine unangenehme Situation, die mit dem biologischen Zyklus im Körper einer Frau zusammenhängt. Während dieses Zyklus treten hormonelle Veränderungen auf.

Akne kann das Aussehen eines roten Ausschlags oder einer echten entzündeten Akne haben. In diesem Artikel wird die Frage näher erläutert, wo sie vor der Menstruation auf der Haut erscheinen und wie entzündete Akne entfernt werden kann.

Es ist wichtig hinzuzufügen, dass nicht nur eine erwachsene Frau, sondern auch ein Teenager mit Akne auf der Haut konfrontiert werden kann, und bemerkt, wie ein Hautausschlag vor Beginn der Menstruation auftritt. Es ist notwendig, herauszufinden, was die Ursache der Erkrankung ist - einen Spezialisten um Hilfe zu bitten, der geeignete Medikamente verschreibt, um die Situation zu lindern.

Warum erscheint Akne vor der Menstruation auf meinem Gesicht?

Hier ist zunächst die biologische Veränderung des Zyklus zu berücksichtigen, die zu Akne auf der Haut führt. Vor der Menstruation erleben Frauen verschiedene hormonelle Veränderungen, was auf das Auftreten von Akne und entzündeter Akne zurückzuführen ist. Sobald die Zeit an kritischen Tagen endet, verschwindet Akne.

Der Menstruationszyklus besteht aus vier Phasen, in denen die Konzentration der Hormone im Blut stark schwankt:

  1. Die follikuläre Phase ist durch eine starke Östrogensynthese gekennzeichnet. Zu diesem Zeitpunkt hat das Hormon eine positive Wirkung auf die Haut. Für die Entzündung der Akne verschreiben Ärzte Medikamente, die dieses Hormon enthalten, das die Talgdrüsen unterdrückt und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.
  2. Ovulationsphase. Zu diesem Zeitpunkt nimmt die Östrogenkonzentration ab und die Progesteronproduktion steigt an, was zu Entzündungen in Form von Akne führt.
  3. Lutein und Desquamation sind Phasen, die ohne Unterbrechung der Hormone auftreten.

Die Periode des Auftretens einer Entzündung in Form eines Ausschlags auf der Haut jeder Frau ist unterschiedlich. Einige können dieses Problem zwei Wochen vor Beginn der Menstruation bewältigen, andere bemerken geringfügige Ausbrüche in nur 2-3 Tagen. In jedem Fall müssen Sie sich an die Ärzte wenden, die die Umfrage durchführen, und die erforderlichen Medikamente verschreiben.

Andere Ursachen von Akne

Zu den Ursachen, die zu Entzündungen und dem Auftreten von Akne auf der Haut führen, gehören folgende:

  • Veränderungen des Hormonspiegels (bei Jugendlichen).
  • Endokrine Krankheiten.
  • Überfülle an Wasseranwendungen.
  • Veränderung und Beeinträchtigung des Fettstoffwechsels.
  • Akne selbst drückend.
  • Die Verwendung minderwertiger Kosmetika.
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes.
  • Geschwächte Immunität.
  • Einnahme von Medikamenten, die hormonelle Veränderungen verursachen.

Alle diese Gründe stehen im Zusammenhang mit der Tatsache, dass Sie sich nicht mit der Selbstbehandlung von Akne und Entzündungen beschäftigen sollten. Es ist am besten, die Hilfe von Spezialisten zu suchen, die auf jeden Fall dazu beitragen werden, Akne loszuwerden und die notwendigen Medikamente zu verschreiben. Das Gesicht einer Frau wird mit Akne bedeckt, die Haut wird hässlich, es gibt keine Auffälligkeit und Attraktivität, die Entzündung beginnt, zusätzliche Komplexe für reizende Damen zu schaffen.

Hinweis! Beachten Sie, dass Frauen vor der Menstruation bemerken, wie Akne und Entzündungen in Form eines Ausschlags auf der Haut von Gesicht, Brust, Gesäß und Rücken auftreten. Akne am Kinn vor der Menstruation ist eine häufige Reaktion, die auf zwei Erkrankungen, nämlich Talgdrüsen, Follikel, hindeutet.

Wie kann man Akne vor der Menstruation verhindern?

Jeder sollte klar verstehen, dass eine Entzündung, Akne auf der Haut, viel leichter zu verhindern ist als zu heilen, was bedeutet, dass durch die Einhaltung bestimmter vorbeugender Maßnahmen immer das gewünschte Ergebnis erzielt werden kann:

  1. Um die Ernährung zu ändern, müssen Sie zunächst mit der Verwendung von würzigen, süßen, salzigen Lebensmitteln und Backwaren beginnen. Es ist erforderlich, fermentierte Milchprodukte zum Menü hinzuzufügen - es ist in der Lage, den Stoffwechsel zu optimieren, und dies führt dazu, dass Fettgewebe nicht stagniert und keine Akne verursacht.
  2. Vergessen Sie nicht die regelmäßige körperliche Bewegung. Jeden Tag müssen Sie Übungen machen, aktiv Sport treiben, frisches Obst und Gemüse essen. Sobald die kalte Periode kommt, nehmen Sie einen Komplex von Vitaminen. Dies verhindert die Bildung von Akne auf der Haut vor der Menstruation, verbessert aber im Allgemeinen den Zustand.
  3. Kosmetik, muss richtig ausgewählt werden. In der Regel ermöglichen sie eine gründliche Reinigung der Hauttonmasken, auf die man achten sollte. Denken Sie daran, dass es bei den Reinigungsverfahren ratsam ist, sie regelmäßig durchzuführen - einmal wöchentlich. Mit klarem Wasser zweimal täglich waschen.
  4. Wenn Sie einen Hauttyp haben, der anfällig für Akne ist, können Sie vor der Menstruation das Medikament Salicylsäure verwenden. Säure ist dafür bekannt, die Haut effektiv zu reinigen und schädliche Bakterien zu entfernen. Erschienene Aknehaut wird vorzugsweise mit Jod beschmiert.
  5. Um Stresssituationen zu vermeiden, unterminieren sie die Gesundheit und führen zu Akne.

Achtung: Sie sollten wissen, dass es strengstens verboten ist, Akne und Entzündungen in Form eines Hautausschlags mit den Händen zu berühren. Es ist wünschenswert, für einen bestimmten Zeitraum auf die Verwendung von Weltraumwerkzeugen und das Bräunen zu verzichten, da alle diese Verfahren mit einer negativen Auswirkung auf die Haut verbunden sind und die Entwicklung von Bakterien verursachen können.

Radikale Maßnahmen

Die Methoden, über die es in der Regel erzählt wurde, helfen eigentlich immer. Wenn Sie jedoch den Effekt bewerten möchten, sollten Sie Geduld und Zeit haben, da dies nicht in der nächsten Zyklusperiode, sondern erst nach einem Zyklus der Fall sein wird. All dies ist leicht zu erklären, da der Körper Zeit braucht, um sich an radikale Veränderungen anzupassen, und dies sollte berücksichtigt werden.

Aber oft wollen Frauen dies nicht erwarten, und entscheiden sich für radikale Maßnahmen, den Einsatz von Drogen - orale Kontrazeptiva. Solche Medikamente stören die Schwangerschaft, beeinträchtigen aber auch die Arbeit der Hormone und verursachen Akne auf der Haut.

Wie kann man vor der Menstruation bei Akne auf der Haut helfen?

Viele Vertreter des schwächeren Geschlechts haben kein Problem wie das Auftreten von Pickeln auf der Haut vor der Menstruation. Der Grund dafür ist die richtige Hautpflege, eine gute Ernährung.

Versuchen Sie, vorbeugende Maßnahmen zu befolgen, die vor der Menstruation hormonelle Veränderungen, Entzündungen und Akne auf der Haut beseitigen. Es wird notwendig sein, Maßnahmen zur Stärkung der Immunität zu ergreifen - eine radikale Revision der Ernährung (ausgewogene Ernährung, gesunde Ernährung), Vermeidung von Stresssituationen, Einnahme von vom Arzt verordneten Medikamenten.

Um das Immunsystem zu stärken, müssen Sie sich an die Regeln eines gesunden Lebensstils halten - Temperament, Vitamine und Kräuterpräparate, die zur Lösung von Akneproblemen auf der Haut geeignet sind.

Wenn die aufgeführten Empfehlungen nicht helfen, sollten Sie sich von einem Endokrinologen beraten lassen, ein Spezialist wird Ihre Fragen beantworten, Medikamente ausschreiben, dann können Sie herausfinden, warum in den „kritischen Tagen“ Akne und ein entzündeter Hautausschlag auftreten.

Nach der Untersuchung verschreibt der Arzt die richtige Behandlung für Sie, und dann können Sie Ihre Ideen verwirklichen und dabei eine saubere und glatte Haut genießen.

Ernährungsempfehlungen zur Prävention von Akne vor der Menstruation

Viele Mädchen wollen sich die Verwendung von ungesunden Lebensmitteln nicht verweigern, und in der Tat sind sie manchmal mit dem Auftreten von Akne auf der Haut verbunden. Es ist notwendig, einen guten Rat zu befolgen, um die Ernährung mit Obst und Gemüse jeden Tag zu variieren.

  1. Es ist notwendig, das scharfe, salzige und fettige aufzugeben. Dies bedeutet nicht, dass Sie das Fleisch überhaupt aufgeben sollten, aber nicht braten, sondern backen sollten. Im Allgemeinen ist es jedoch gut, gekochtes Fleisch zu essen, das Sie wissen müssen.
  2. Es ist eine Überlegung wert, dass schädlich betrachtet wird - Schokolade. Wenn Sie also ein süßer Zahn sind, sollten Sie ihn zumindest für eine Weile einschränken, da dies zu Ihrem eigenen Wohl erfolgt. Es ist am besten, Schokolade durch Datteln und andere getrocknete Früchte zu ersetzen, die wirklich nützlich sind.
  3. Vergessen Sie nicht, dass die Ernährung variiert werden kann. Verwenden Sie dazu hochwertige Milchprodukte, mit denen Sie den Stoffwechsel optimieren können. Wenn Sie damit beginnen, können Sie sehen, wie Ihre Haut nicht nur schön wird, sondern auch rein, es gibt keine bestimmten Hautausschläge.

Was Sie über die Stärkung der Immunität wissen müssen

  1. Um Akne und Ausschläge im Gesicht zu vermeiden, muss das Immunsystem gestärkt werden. Dies bedeutet, dass Sie mehr an der frischen Luft gehen müssen, wenn Sie in die Stadt gehen können. Dies ist die beste und optimale Lösung für das Problem.
  2. Es ist wichtig hinzuzufügen, dass Experten raten, nicht nur morgendliche, sondern auch abendliche Fahrten durchzuführen, die vor allem im Herbst und Frühling nützlich sind.

Was tun, wenn Akne vor der Menstruation bereits aufgetreten ist?

Wenn Sie jedoch vorher keine Präventivmaßnahmen beobachtet haben und vor der Regelblutung vor der Regelblutung Bakterien und Akne auf der Haut im Gesicht auftraten, ist es jetzt an der Zeit, dass Sie sie loswerden müssen und den nützlichen Empfehlungen zur Lösung des Problems folgen. Dazu gehören:

  • Es ist immer möglich, eine so einfache Manipulation wie Akupunktur der Akne mit Hilfe von Jod als die effektivste Option durchzuführen.
  • Verwendung von Teer Seife.
  • Die Verwendung von Borsäure, Calendulatinktur, Propolis.
  • Salbensalbe verwenden.
  • Gesicht mit Teebaumöl abwischen.

Wenn Sie bemerken, dass Akne während der Menstruation aggressiv aussieht und ein Hautausschlag vorliegt, müssen Sie Syntomycin-Salbe auftragen und Salicylsäure kombinieren.

Sie können Akne nicht quetschen, weil Sie Bakterien mitbringen können und anstelle einer winzigen Entzündung viele Probleme bekommen. Zu einer Zeit, in der der Pickel verschwindet, können Sie an seiner Stelle eine hässliche Narbe finden. Außerdem besteht die Gefahr, dass die Pickelwurzel darin bleibt.

Fazit

Die Einhaltung aller vorbeugenden Maßnahmen und die rechtzeitige Rücksprache mit dem Hautarzt sowie die Einnahme der verordneten Medikamente helfen, hormonelle Veränderungen, Entzündungen, Bakterien zu vermeiden und Akne auf der Gesichtshaut schnell und effektiv zu beseitigen.

Akne vor der Menstruation: Ursachen und Abhilfemaßnahmen

Sogar Mädchen, deren Haut nicht zu häufigem Auftreten von Akne neigt, können sich über den erhöhten Fettgehalt der Haut und die Bildung schmerzhafter Pusteln vor der Menstruation beklagen. Entzündete Knötchen, rote Flecken, verstopfte Poren - all diese Faktoren können das Selbstbewusstsein erheblich beeinträchtigen, die Stimmung noch mehr beeinträchtigen und stärken und so das psychische Unbehagen ständig erhöhen.

Das Problem tritt in der Pubertät vor der ersten Menstruation auf und kann am unangenehmsten bestehen bleiben, bis die Frau ihre Fortpflanzungsfunktion vollständig verliert.

Ursachen der Akne vor der Menstruation

Wenn ein Mädchen auf ihren Hautzustand achtet und auf das Aussehen achtet, bemerkt es möglicherweise, dass sich in bestimmten Bereichen des Gesichtes nur in der Wartezeit eine große Menge an Akne, Akne und Fett bildet.

Akneentzündungen sind oft eine Reaktion des Körpers auf eine Vielzahl von Hormonen, die den weiblichen Körper angreifen. Der Hauptgrund für das Auftreten einer großen Anzahl von Akne vor der Menstruation sind die Veränderungen, die im weiblichen Körper während der Vorbereitung auf den zyklischen Prozess auftreten. Die Mehrheit der schönen Sex-Akne tritt wenige Tage vor der Menstruation auf und verschwindet fast unmittelbar nach ihrem Einsetzen.

Je nach Hauttyp und seiner Neigung, kleine Entzündungen zu bilden, können sowohl multiple Akne als auch einzelne Akne auftreten. Außerdem kann der Zeitpunkt des Auftretens von Akne während jeder Menstruationsphase von den Hormonspiegeln abhängen:

  • follikulär- Während dieser Phase wird eine große Anzahl weiblicher Östrogenhormone produziert, die im Körper zyklische Prozesse auslösen und den Stoffwechsel in den oberen Schichten der Epidermis direkt beeinflussen. In vielerlei Hinsicht hängt die Arbeit der Talgdrüsen von Östrogen ab. Während der follikulären Phase nimmt die Sekretion von subkutanem Fett ab, die Hyaluronsäurekonzentration nimmt ab. Die Haut wird weniger hydratisiert, der Schutz gegen Umwelteinflüsse nimmt ab;
  • ovulatorische Phase gekennzeichnet durch eine Abnahme der Östrogenmenge und eine Erhöhung der Konzentration der Hormone des Corpus luteum, der Progesterone. Im Gegensatz dazu sorgt Progesteron für die Aktivierung aller Schutzsysteme des Körpers, einschließlich der Produktion einer großen Produktmenge durch die Talgdrüsen. Progesteron ist so aktiv, dass es die Immunität unterdrückt, wodurch der Körper anfälliger für die negativen Auswirkungen pathogener Mikroorganismen ist.
  • Luteal- und Desquamator-Phasen unterscheiden sich in der allmählichen Angleichung des hormonellen Hintergrunds an die physiologische Norm. Zu diesem Zeitpunkt kommt es zu einer langsamen Abnahme und zum Verschwinden von Entzündungen auf der Haut, die während aggressiver hormoneller Exposition aufgetreten sind.

Die übermäßige Entzündungsbildung in der oberen Hautschicht und das Auftreten von Akne und Comendons lassen sich zudem durch die Wirkung von Androgenen erklären, die die Funktion der Schweißdrüsen und Haarfollikel regulieren.

Zusätzlich zu der hormonellen Aktivität kann Akne andere nicht-endokrine Aktivitäten haben. Ursachen:

  • Vernachlässigung der persönlichen Hygiene und unzureichende Reinigung der Haut;
  • die Verwendung einer großen Anzahl dekorativer Kosmetika;
  • eine allergische Reaktion, die aufgrund der geschwächten Immunität des Organismus, der sich auf die Menstruation vorbereitet, aktiver verläuft;
  • ungünstiges Klima;
  • endokrine Systempathologien;
  • akute und chronische Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • falsche, unausgewogene Ernährung;
  • Mangel an Vitaminen in der prämenstruellen Periode;
  • Alkoholkonsum;
  • Tabakrauchen;
  • regelmäßige Belastungen und Neurosen, die die Haut betreffen.

Am häufigsten leiden moderne Frauen vor der Menstruation an Akne aufgrund einer Kombination hormoneller Prozesse mit anderen negativen Faktoren.

Wie kann man Akne vor der Menstruation loswerden?

In dieser Zeit ist es praktisch unbrauchbar, Akne mit ausschließlich kosmetischen Produkten zu bekämpfen, da sie sich bis zum ersten Tag der Menstruation bilden werden. Es ist jedoch möglich, den Bereich der Entzündung signifikant zu reduzieren und die Häufigkeit neuer Akne zu reduzieren.

Es ist wichtig zu wissen, dass Sie prämenstruelle Akne nicht auspressen können. Dies provoziert nicht nur ihre Neubildung an derselben Stelle in einer intensiveren Form, sondern es ist auch möglich, die Infektion in die offene Wunde zu bringen, die sich während des Hautrisses gebildet hat, und die Situation zu verschlimmern.

Die beste Lösung wäre, einen Frauenarzt und einen Dermatologen zu kontaktieren, vor allem, wenn das Problem jeden Monat auftritt.

Zusammen mit dem Arzt wird eine Korrekturtherapie ausgewählt, bestehend aus:

  • Normalisierung der Ernährung;
  • Auswahl des Vitamin-Mineral-Komplexes für die Haut;
  • Zweck des immunstimulierenden Arzneimittels.

Alle Arten von Immunstimulanzien, die nach gründlicher Anamnese nur von einem Arzt ausgewählt wurden.

  • In einigen Fällen verschreibt der Arzt orale Kontrazeptiva, die die Aktivität weiblicher Hormone kontrollieren.
  • Empfehlungen zur Hautpflege und Auswahl von Kosmetika zum Waschen, um eine gesunde Haut unabhängig von der Phase des Menstruationszyklus sicherzustellen;
  • Trocknung der antiseptischen Salbe zur Beseitigung großer Akne oder fokaler Entzündung.

Für besonders schwere Ausschlagsphasen kann der Patient eine Autohemodialyse erhalten - Plasmatransfusionen aus seinem eigenen Blut. Dies gewährleistet die Reinigung der Blutzusammensetzung und die Beseitigung von Faktoren, die die Entstehung neuer Akne auslösen.

Externe Arzneimittel

Zur Beseitigung von Akne, die nur vor der Menstruation gebildet wird, sind beliebte Mittel wie Zinerit und Skinoren nicht geeignet, da sie die Talgdrüsen im Gesicht kontinuierlich überwachen und die Anzahl der pathogenen Organismen reduzieren, die eine Entzündung des Kuchens hervorrufen. Ihre Verwendung in so einfachen Fällen kann zu einer Sucht oder einem Spiel in der oberen Schicht der Epidermis führen, wodurch die Haut schließlich mit Akne bedeckt wird, mit einer sogar geringfügigen Androhung des Ungleichgewichts.

Prämenstruelle Entzündungen lassen sich am besten mit einfachen Trocknungsmitteln behandeln:

  • Salicylsalbe;
  • Liniment Synthomycin;
  • Salicylat-Zinkpaste;
  • Zinksalbe;
  • Jodlösung;
  • Alkohollösung von Salicylsäure.

Diese Medikamente werden sanft auf jeden Pickelpunkt aufgetragen, ohne die gesunde Haut zu beeinträchtigen. Diese Medikamente helfen, die Intensität von Entzündungen zu reduzieren, die Haut von Bakterien zu reinigen, die zur Entwicklung nachteiliger Prozesse in ihrer Dicke beitragen, und hilft, die Menge an eitrigem Inhalt zu reduzieren.

Normalisierung der Macht

Der Übergang von einer Menge Hormone im Blut zu einer anderen ist für die Haut oft nicht ganz stabil, da eine Person nicht die notwendigen Vitamine und Mineralstoffe erhält und schädliche Nahrung missbraucht.

Diätassistenten empfehlen, um die Gesundheit der Haut und des Wohlbefindens während der prämenstruellen Periode zu erhalten, Produkte mit einem hohen Vitamin-B-Gehalt einzuführen und die Serotonin-Produktion in das tägliche Menü zu erhöhen. Das Beste ist, bei der Bildung von Akne vor der Menstruation helfen frisches Obst und Gemüse, Honig, Nüsse, Trockenfrüchte sowie Meeresfrüchte, die eine echte Quelle für weibliche Vitamine sind.

Ärzte empfehlen, die Menge der komplexen Kohlenhydrate, die während des prämenstruellen Syndroms konsumiert werden, zu erhöhen, begleitet von Akne. Bei Lebensmitteln, die hohe Konzentrationen an Fett und Eiweiß enthalten, lohnt es sich dagegen, darauf zu verzichten.

Um die Anzahl der Akne zu reduzieren, müssen Sie geräucherte Speisen, zu süße oder salzige Speisen, gebratene Lebensmittel, Fast Food aufgeben. Es wird empfohlen, starke Tees und Kaffees durch Kräuteraufgüsse mit beruhigender Wirkung zu ersetzen. Das morgendliche Frühstück wird von einer Tasse gebrühtem Chicorée begleitet, der in seiner belebenden Wirkung koffeinhaltigen Getränken kaum nachsteht.

Es lohnt sich auch sicherzustellen, dass Produkte, die allergische Reaktionen auslösen können, vom täglichen Gebrauch ausgeschlossen werden. Vor der Menstruation ist die Empfindlichkeit des Organismus deutlich erhöht, da die Reaktion der Haut auf das Allergen in Form von neuer Akne, Akne und Komedonen viel schneller erfolgt.

Wenn es nicht möglich ist, den Mangel an Vitaminen und Mineralien über das Tagesmenü auszugleichen, können Sie sich an die Apotheke wenden, um einen bioaktiven Komplex aus Spurenelementen auszuwählen, der den Körper mit der physiologisch notwendigen Menge an Nährstoffen versorgen kann: Mineralien, Vitamine, Aminosäuren. In modernen Apotheken ist ihre Auswahl sehr vielfältig und es ist möglich, Vitamine nicht nur optimal zusammenzustellen, sondern auch erschwinglich.

Hygiene und tägliche Pflege

Aufgrund der aggressiven Reaktion der Talgdrüsen auf äußere und innere Reize wird häufig eine große Anzahl von Akne gebildet. Ein hormonelles Ungleichgewicht bewirkt, dass die obere Schicht der Epidermis jeden Faktor als Bedrohung wahrnimmt und eine große Menge Sebum an die Oberfläche ausscheidet. Dies führt zu fettiger Haut, Ansammlung von Schmutz darauf, Verstopfen der Poren, Schwierigkeiten beim Abblättern abgestorbener Hautpartikel der Epidermis. Darüber hinaus ist überschüssiges Fett, das nicht rechtzeitig von der Haut entfernt wird, ein hervorragendes Nährmedium für das Leben und die bequeme Vermehrung von Bakterien, die Akne verursachen.

Um die Zahl der Geschwüre, Entzündungen und Akne auf der Haut zu reduzieren, ist es erforderlich, jeden Tag zweimal täglich mit einem milden Reinigungsmittel zu waschen, das weder Alkohol noch Seife enthält und nicht zu Engegefühl und Dehydrierung der Haut führt. Mit einem weichen Tuch trockenwischen.

Während der prämenstruellen Periode ist die Verwendung von Peeling-Pflegeprodukten und speziellen Walzenbürsten verboten, da ein rauer mechanischer Stoß die Haut schädigen und zu Infektionen und Verschlimmerung der Situation führen kann.

Bevor Sie nach dem Waschen ins Bett gehen, empfiehlt es sich, eine Creme auf die Haut aufzutragen, die nützliche Extrakte aus Kamille und Salbei enthält. Diese beschleunigt die Heilung der Haut nach den Entzündungen und schützt die obere Schicht der Epidermis vor erneutem Eindringen von Schmutz in die Poren.

Es ist ratsam, vor der Menstruation keine großen Mengen dekorativer Kosmetika zu verwenden.

Kuznetsova Irina, medizinischer Gutachter

5,335 Gesamtansichten, 10 Ansichten heute